Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der AES und freuen uns über Ihr Interesse. Die AES bietet den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Angebot.

Auf unserer Website finden Sie wichtige Informationen

  • zum aktuellen Geschehen
  • zu unserer Schule (Schulprofil, Geschichte)
  • zum Unterricht und zum Schulleben
  • zu den Gremien

Sie erfahren einiges über Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige. Wollen Sie sich kurz über die AES informieren, erhalten Sie hier einen schnellen Überblick. Natürlich dürfen Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie ein Anliegen haben. Ansprechpartnerinnen im Sekretariat sind Frau Best, Frau Hanisch und Frau Hrabal.


 

Am Mittwoch, den 9. Mai 2018, fand anlässlich des Europatages an der Albert-Einstein-Schule ein Projekttag zum Thema Europäische Union für die 11. Klasse statt. Gegliedert war dieser in eine anfängliche Einleitung in das Thema durch die Fachschaft „Politik und Wirtschaft“ (Herrn Herrmann und Herrn Schnitzler), woraufhin sich die Stufe in insgesamt sieben verschiedene Workshops mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten aufteilte. Diese wiederrum wurden von (fortgeschrittenen) Studenten der Goethe-Universität (Frankfurt) geleitet. Themen waren etwa der Umweltschutz, die Geschichte der EU und relevante innereuropäische Konflikte.

Uns gefiel besonders die Anzahl an unterschiedlichen zur Verfügung gestellten Lernmethoden. Der Workshop „Umweltschutz“ konzentrierte sich auf mehrere reale Fallbeispiele von gesamteuropäischen Maßnahmen zum Umweltschutz (z.B. Emissionshandel), welche dann von internen Gruppen dem gesamten Workshop präsentiert wurden. Im Workshop zur Gründungsgeschichte der Europäischen Union wurde ein besonderer Fokus auf die Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich ab dem Jahre 1870 gelegt. Realisiert wurde dies durch eine Einteilung der Workshopteilnehmer in zwei Gruppen, welche sich dann wiederrum auf das jeweilige Land konzentrierte und gemeinsam diverse Konflikte und etwaige Lösungen miteinander besprach. Die Rückmeldungen waren aufgrund der Vielfalt entsprechend verschieden, im Großen und Ganzen jedoch sehr positiv.
Lennart, Henry, Maximilian

Am Mittwoch, dem 09.05.2018, fand der Europatag an der Albert-Einstein-Schule in Schwalbach am Taunus statt. Schüler und Schülerinnen der Q2 haben in getrennten Gruppen Workshops bearbeitet, die die Europäische Union erläutert haben. Es gab sieben Workshops, von denen zwei vorgestellt werden sollen. Am Morgen versammelte sich die gesamte Jahrgangsstufe, um den Tag gemeinsam zu beginnen. Nach einer kurzen Rede der Fachschaft Politik und Wirtschaft wurde ein Film gezeigt, in dem jüngere Schüler der AES zur EU befragt wurden. Interessant daran war, dass viele der Schüler nicht genau wussten, was die EU eigentlich ist und macht. Dies veranschaulicht die Wichtigkeit des Europatages, der die Schüler grundsätzlich über die Funktionen und die Bedeutungen aufgeklärt hat. In dem Workshop „Warum eigentlich Europa?“ wurde erklärt, wie die EU eigentlich entstanden ist und der historische Konflikt von Deutschland und Frankreich den Schülern nähergebracht. Es wurde die Geschichte der Kriege zwischen den beiden Ländern geklärt. Die Schüler haben in Gruppenarbeiten erarbeitet, wie sie als Nation Frankreich oder als Nation Deutschland, in der damaligen Situation vor und nach dem dt-frz Krieg 1870, dem Ersten und Zweiten Weltkrieg gehandelt hätten. Es war ein sehr aufschlussreicher Workshop, der am Ende auch noch die heutigen nationalistischen Bewegungen innerhalb der EU behandelt hat. Die Ökologie war ein weiteres wichtiges Thema, welches in einem anderen Workshop besprochen wurde. Nachdem das grundlegende System der EU erklärt und dargestellt wurde, wurden die Mitglieder in Kleingruppen eingeteilt. Sie informierten sich über den Emissionshandel und den Naturschutz. Dies wurde mithilfe von EU-Richtlinien erarbeitet und analysiert und im Anschluss stellten sie ihre Themen vor. Daraus schlossen sie die Relevanz und die Komplexität des Umweltschutzes in der heutigen Zeit, ein Thema, das jeden betrifft. Die Schüler nahmen den Tag positiv wahr und erfuhren neue Aspekte, während vorhandene Kenntnisse vertieft wurden. Jedoch reichte die Zeit nur dafür, die Thematik oberflächlich zu behandeln.
Kolja, Adam, Alex, Mario, Lennart

 

Kommende Veranstaltungen

aes i icon

 

Vertretungsplan

 

aes Bistro

aes bibliothek

 

kontakt

MINT EC SCHULE Logo Mitglied
logoAbibac
schwerpktmusik
umweltschule
HQS 4c
TSSchule
left 01 schulkollektion