Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der AES und freuen uns über Ihr Interesse. Die AES bietet den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Angebot.

Auf unserer Website finden Sie wichtige Informationen

  • zum aktuellen Geschehen
  • zu unserer Schule (Schulprofil, Geschichte)
  • zum Unterricht und zum Schulleben
  • zu den Gremien

Sie erfahren einiges über Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige. Wollen Sie sich kurz über die AES informieren, erhalten Sie hier einen schnellen Überblick. Natürlich dürfen Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie ein Anliegen haben. Ansprechpartnerinnen im Sekretariat sind Frau Best, Frau Hanisch und Frau Hrabal.


 

Kultusminister Prof. Lorz informiert sich über Integrations- und Sprachförderkonzept 

 

Ein neues Projekt des Hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit hessischen Schulträgern ermöglichte es 35 Jugendlichen, in der letzten Sommerferienwoche an der Albert-Einstein-Schule einen Feriensprachkurs Deutsch zu besuchen.

Unter dem Motto „Fit für die Zukunft – Deutsch als Bildungssprache“ fanden sich hier Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Main-Taunus-Kreis zusammen, um an fünf Vormittagen in der Woche vom 5. bis zum 9. 8. 2019 gemeinsam ihre Deutschkenntnisse zu erweitern und sich sprachlich auf das anstehende neue Schuljahr vorzubereiten. Alle Teilnehmenden haben einen Migrationshintergrund und leben zum Großteil erst wenige Monate in Deutschland. Im Sprachkurs wurden insgesamt 17 verschiedene Muttersprachen gesprochen, die Jugendlichen kamen aus acht verschiedenen Schulen des MTK an der AES zusammen.

In drei Gruppen lernten die 10- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler, auf Besonderheiten der deutschen Sprache im Fachunterricht zu achten. So standen etwa die Themen wie: „Smoothie-Contest – Wie braue ich einen leckeren Smoothie zusammen?“ auf der Tagesordnung. Dabei wurden nicht nur Obst- und Gemüsesorten verarbeitet, sondern ganz nebenbei auch die Verwendung der Artikel und der Gebrauch der Pluralformen eingeübt. Außerdem wurden für die Erstellung eines Smoothies passende Vorgangsbeschreibungen verfasst - ein klassisches Thema im Deutschunterricht der unteren Mittelstufe.

Der Frankfurter Bildungsträger ZuBaKa war für die Ausgestaltung des Unterrichts verantwortlich und stellte dafür ein engagiertes und dynamisches Team zusammen, das mit den Jugendlichen am letzten Tag auch eine bunte Abschlussveranstaltung gestaltete.

Hintergrund dieses neuartigen Projekts, das in dieser Form erstmalig im Main-Taunus-Kreis stattfand, ist das Ziel des Kultusministeriums, in allen hessischen Ferien im Rahmen von „Sprachferiencamps“ eine Ergänzung zum schulischen Gesamtsprachförderkonzept für zugewanderte Kinder und Jugendliche anzubieten. Gerade in den langen Sommerferien, in denen zu Hause vorrangig die Herkunftssprache und nicht Deutsch gesprochen wird, verlernen viele neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler einige ihrer gerade frisch erworbenen Sprachkenntnisse. Durch solche Ferienangebote sollen ihre Deutschkompetenzen vertieft, ausgebaut und außerdem ein sanfterer Einstieg in ein neues Schuljahr ermöglicht werden.

Das Thema „Bildungssprache“ ist dem Hessischen Kultusminister Prof. Dr. Lorz, der in diesem Jahr auch die KMK-Präsidentschaft innehat, ein besonderes Anliegen. Darum ließ er es sich auch nicht nehmen, am Abschlusstag, dem 9.8., die Lerngruppen an der AES zu besuchen, ihnen beim Vormittagsunterricht „über die Schulter“ zu schauen und sich von der Schulleiterin Anke Horn umfassend über das vielschichtige Integrations- und Sprachförderkonzept der Albert-Einstein-Schule informieren zu lassen.

 

 

Helena Schmitt, Organisatorin des Feriensprachkurses

 

aes i icon

 

Vertretungsplan

 

aes Bistro

aes bibliothek

 

kontakt

MINT EC SCHULE Logo Mitglied
logoAbibac
schwerpktmusik
umweltschule
HQS 4c
TSSchule
left 01 schulkollektion