Seit September 2005 bietet die Albert-Einstein-Schule (AES) französisch-bilingualen Unterricht in den Fächern Geschichte und PoWi an, im Schuljahr 2006/ 2007 nahmen erstmals 15 Schüler der AES an dem AbiBac-Programm teil und inzwischen haben die ersten Jahrgänge das AbiBac sehr erfolgreich bestanden.

 

Was ist das AbiBac?

 

Das AbiBac ist ein deutsch-französisches Programm für die gymnasiale Oberstufe, das es französischen Schülern ermöglicht, parallel zum französischen baccalauréat das deutsche Abitur abzulegen und deutschen Schülern - in Deutschland – erlaubt, zusätzlich zum Abitur das baccalauréat zu erwerben. Die offiziellen Informationen finden Sie unter den Links:

 

https://www.institutfrancais.de/bildung/schule/abibac-bilinguale-zweige

http://www.education.gouv.fr/cid20998/l-abibac.html

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/foerderung-von-sprachkompetenz/fremdsprachliche-abschluesse-und-zertifikate-0

 

Wie lässt sich das AbiBac erwerben?

 

Die interessierten Schüler wählen in der Oberstufe den Leistungskurs Französisch und besuchen - anstelle des deutschsprachigen Unterrichts - einen Grundkurs Geschichte und einen Grundkurs PoWi (Politik und Wirtschaft), die jeweils in französischer Sprache abgehalten werden, sich aber nach den hessischen Kerncurricula richten.

 

Wie funktioniert die kombinierte Abiturprüfung?

 

a) Abitur + Baccalauréat (AbiBac)


1. Prüfungsfach (schriftl.): Leistungskurs Französisch
2. Prüfungsfach (schriftl.): 2. Lk nach Wahl (Geschichte/ PoWi sind nicht möglich)
3. Prüfungsfach: Geschichte oder PoWi (schriftl. Prüfung – auf Französisch)
4. Prüfungsfach (mdl.): Grundkurs nach Wahl
5. Prüfungsfach: nach Wahl der Schüler

6. Prüfungsfach: Literaturprüfung in französischer Sprache


b) Zum Vergleich : das « normale » Abitur


1. Prüfungsfach (schriftl.): 1. Leistungskurs
2. Prüfungsfach (schriftl.): 2. Leistungskurs
3. Prüfungsfach (schriftl.): Grundkurs nach Wahl
4. Prüfungsfach (mdl.): Grundkurs nach Wahl
5. Prüfungsfach: nach Wahl der Schüler

 

Wie viel Mehraufwand kommt auf die Schüler zu?

 

Zusätzlich zu den „normalen" Abiturprüfungen legen die Schüler lediglich eine 30minütige mündliche Prüfung im Fach Französisch vor französischen Prüfungsbeauftragten ab. Der einzige weitere Unterschied zum „normalen" Abitur: Geschichte oder PoWi muss drittes Prüfungsfach sein – und die entsprechende Abiturklausur wird auf Französisch verfasst.
>> Die Noten für das baccalauréat ergeben sich aus der zusätzlichen mündlichen Prüfung und den zwei auf Französisch verfassten Klausuren (1. und 3. Prüfungsfach) sowie den „normalen" Abiturnoten der übrigen Fächer, die für das baccalauréat an- und umgerechnet werden.

 

Welche Vorteile bietet das AbiBac den Schülern?

 

Die Schüler erhalten in der Jahrgangsstufe 11 acht Stunden französischsprachigen Unterricht (4 Stunden LK Französisch, 2 Stunden GK Geschichte, 2 Stunden GK PoWi), ab der Jahrgangsstufe 12 elf Stunden französischsprachigen Unterricht (5 Stunden LK Französisch, 3 Stunden GK Geschichte, 3 Stunden GK PoWi) und erlangen folglich hervorragende Sprachkenntnisse (... wie sich an unseren Schülern, die das AbiBac bereits bestanden haben, beobachten lässt).

Die Schüler erhalten zwei voneinander unabhängige Abiturzeugnisse und so eine wichtige Zusatzqualifikation. Unsere Abibac-Schüler verfügen in der Regel auch über gute Englischkenntnisse. Beim Verlassen der Schule beherrschen sie so die drei Arbeitssprachen der Europäischen Union (Englisch, Französisch und Deutsch) auf einem hohen Niveau.  

Weitere Vorteile von Abibac sind:

 

  • vielfältige internationale berufliche Perspektiven und damit bessere Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt
  • Studienvoraussetzung zu allen Hochschulen, Grandes Ecoles und deren Studiengängen in Frankreich und den frankophonen Ländern
  • Seit 2014 Zugang zum online-basierten nationalen Einschreibungsverfahren Inscrinet an allen französischen Hochschulen und Grandes Ecoles
  • Abschluss i.d.R. mit Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens GER
  • Förderung der interkulturellen Kompetenz ( z. B. Austauschprogramme)
  • erleichterter Zugang zur Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) mit mehr als 150 binationalen Studiengängen

Das Abibac an der AES

Seit Einführung des Abibac-Programms an der Albert-Einstein-Schule haben alle unsere Abibac-Schüler die französische und die deutsche Abiturprüfung erfolgreich bestanden. Diesem Anspruch fühlen wir uns verpflichtet. Um unsere Schüler optimal auf das Abibac vorzubereiten, arbeiten wir eng mit unserer offiziellen französischen Abibac-Partnerschule, dem Lycée Richelieu in Rueil-Malmaison, zusammen (Internetauftritt siehe: http://www.lyc-richelieu-rueil.ac-versailles.fr/). Rueil-Malmaison ist die Partnerstadt von Bad Soden am Taunus und liegt ca. 14 km westlich des Zentrums von Paris.

Folgende Austauschprogramme bieten wir in Kooperation mit dem Lycée Richelieu an, die gezielt auf das Abibac vorbereiten:

  1. Betriebspraktikumsaustausch für die Schülerinnen und Schüler des Französisch-Leistungskurses in Jahrgangsstufe 11 (Dauer des Aufenthaltes: eine Woche in Frankreich, eine Woche in Deutschland)
  2. Brigitte-Sauzay-Programm: individueller Schüleraustausch in den Jahrgangsstufen 10 und 11 (Dauer des Aufenthaltes: drei Monate in Deutschland, drei Monate in Frankreich). Weitere Informationen finden Sie diesbezüglich auf der Seite: https://www.dfjw.org/programme-aus-und-fortbildungen/brigitte-sauzay-programm.html

 Falls Sie weitere Fragen zum Abibac-Programm haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Ansprechpartner sind:

Christa Maak:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefan Dietrich:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Kommende Veranstaltungen

Apr
24

24.04.2018 13:15 - 13:15

Apr
24

24.04.2018 19:30 - 21:00

Apr
26

26.04.2018

Mai
2

02.05.2018 14:05 - 17:05